Benutzername: Passwort:

CONTAXE Wettbewerbsbeschwerde gegen Google

CONTAXE Technologien

CONTAXE wird noch im laufenden Monat April bei insgesamt 6 Aufsichtsbehörden im In- und Ausland Wettbewerbsbeschwerden gegen Google einreichen. Beschwerdeempfänger sind die EU-Kommission, das Bundeskartellamt in Berlin, die Wettbewerbskommission in Bern, die Bundeswettbewerbsbehörde in Wien, die Federal Trade Commission sowie das Justizministerium in Washington, D. C.

Unsere Vorwürfe übertreffen bei weitem die Beschwerdegründe, die in der öffentlichen Berichterstattung über das Verfahren gegen Google vor der EU-Kommision genannt wurden. Nicht zuletzt aufgrund unserer weitreichenden Technologie- und Branchenkenntnisse haben wir Grund zu der Annahme, dass Google - als marktbeherrschendes Unternehmen bei Suchmaschinen und in der Online-Werbung mit jeweils weit über 90% Marktanteil  - bei insgesamt 20 von uns aufgelisteten Beschwerdegründen bewusst gegen geltendes Recht verstösst, mit dem Ziel sich zu Lasten seiner Konkurrenten Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Da Google eine einvernehmliche Einigung ausdrücklich abgelehnt hat, bereitet CONTAXE zudem eine Schadenersatzklage gegen den Monopolisten vor. Wir bieten anderen Betroffenen gerne an sich unserer Klage anzuschliessen. Weitergehende Informationen folgen In Kürze.


Newsfeed abonnieren Newsfeed abonnieren
Veröffentlicht in News am 16.04.2013 von CONTAXE.


Berichtende Seiten (2)

03.05.2014

cash4webmaster.de

Contaxe gibt auf und soll verkauft werden

Contaxe ist ein seit 2007 am Markt tätiger Vermarkter für verschiedene Formen der Banner- und Textlink-Werbung (mehr Informationen zu Contaxe). Nun beugt sich das schweizer Unternehmen der Marktmacht von Google und will das Netzwerk verkaufen....    mehr »


Weitere Berichte:

Walliser Zeitung

Kommentare (17)

25.04.2013

mPenza86:

Ich drücke euch die Daumen!!!


28.04.2013

svenrogall:

Na dann mal los... Viel Erfolg!!! Wird nicht einfach werden in den USA, weil die Amerikaner ja nicht Ihre eigenen Unternehmen gefährden werden und außerdem greift der amerikanische Geheimdienst ja Infos von Google ab. Android-Handys sind gut zur Informationsgewinung. Facebook ist ja auch direkt mit der NSA (Nationale Sicherheitsagentur) verlinkt. In Europa habt Ihr sicherlich gute Karten... Nebenbei Google zahlt in den USA sicherlich viele Steuern auf die, die Amerikaner mit Sicherheit nicht verzichten wollen. Trotzdem ich wünsche euch viel Erfolg


28.04.2013

szdn:

Hi, ich kann euch zu diesem Entschluss nur gratulieren und drück euch die Daumen. Letztlich werde ich im laufe der nächsten Wochen alle meine Websites von AdSense auf Contaxe migrieren, da mir Google inzwischen zu mächtig ist und die ihre Macht sehr wohl ausnutzen... Zwar ist der Verdienst hier noch niedriger, aber mit steigender Zahl an Publishern sollte das kein Problem mehr werden... PS: Ich hoffe ihr animiert eure Mitarbeiter auch brav, privat auf Google zu verzichten. :)


10.05.2013

siggisto:

Ja endlich, das wird auch Zeit, dass denen mal jemand entgegentritt. Die werden bei Google meine Unterstützung so schnell nicht mehr finden, da sie mir mein Google Adsense gesperrt haben. ich weiß bis heute nicht genau warum, vermute aber, dass jemand meine Anzeigen zu häufig angeklickt hat. Alles schön und gut aber dass die auch noch rotzfrech mein Geld behalten und mir nichts davon auszahlen, ist eine Unverschämtheit. Also wünsche ich Euch sehr viel Erfolg bei der Klage.


14.05.2013

Copperhead:

Volle Unterstützung, wird Zeit dass das aufhört. Die Sitzen auf einem zu hohen Ross.


15.05.2013

myleder:

Da verdient man wenigstens Geld, nicht aber bei Contaxe! Also lasst Google in Ruhe!


15.05.2013

futurelook:

Ich kann auch keine gute Feder lassen. Mein AdSense Accout wurde auch gesperrt und das Geld behalten die natürlich. Seitdem bin ich was Werbung schalten angeht komplett von Google weg.


17.05.2013

berliner:

Hallo Leute, ich sehe, hier gehts nur um Geldverdienen, aber, man sollte auch mal andere seiten betrachten Wenn ich solche Aussagen lesen muss " lasst Google ind ruhe ich verdiene da mehr Geld" ist traurig, ich verdiene ausreichens Geld mit Contaxe, es ist klar das Google alles überwacht und Google wird das sicherlich nicht zugeben Google wird in der lage sein, seine Besucher nur auf Seiten zu verlinken die auch Google den Hintern ablecken und Google Adsence auf ihre Seiten haben Wer solche Machenschaften unterstützt ist selber schuld, ich selber werde Google nicht mehr unterstützen, benutze auch keine Artikel von Google ich verzichte auf alles was Google mit sich bringt Es gibt andere Unternehmen wie Contaxe und Bing, Yahoo, die bieten auch viel, wenns um Geldverdienen geht Wenn ihr euch mal die Statistiken anschaut, werdet ihr nicht glauben was die für Erfolge zeigen Google ist nicht alles auf diese Welt, macht die Augen auf schaut euch um was Google angeht, auch ohne Google kann man genug Geld verdienen und seine Webseiten hochziehen. Zu mindest wünsche ich Contaxe viel viel Erfolg, ich hoffe es wird was bringen und mal Google das Genick brechen


18.05.2013

Kaeseplatte:

@berliner Google ist halt die anteilsmässig größte suchmaschine, wenn du da weiter hinten bist, finden dich halt auch weniger besucher... wenn alle über google-freien Suchmaaschinen suchen, na dann....


15.06.2013

webcentrale:

mein google ads konto wurde auch gesperrt aus unerklärlichen Gründen. Kein P**no, keine Gewalt und der gleichen auf meinem Anzeigenportal zu finden,auch keine Eigenclicks generiert...Verdientes Geld von knapp 70 euro natürlich auch einbehalten und nicht ausbezahlt durch google,...ist schon ne Sauerei!


16.06.2013

djdevix:

Richtig so !! mein google konto wurde wie bei vielen ebenfalls ohne weitere Begründung gesperrt. Es hies auffälliges Klickverhalten obwohl ich nur mehr Werbung für meine Seite gemacht hatte. Dies führte zu mehr aufrufen und so mehr Klicks. Was Google macht ist kriminell !! Viel Erfolg !!


19.06.2013

Ahadesign:

Google sperrt Konten möglicherweise auch, wenn man damit nach deren Meinung zu viel verdient und nie selber Werbung schaltet. Auch ich finde es sehr gut, dass Contaxe sich gegen diesen üblen Konzern Google stellt. Sowas kann man nur unterstützen. Ich wünsche viel Erfolg.


20.06.2013

spreepirat:

ich habe eine infoseite, die recht kritisch von dem Tagesgeschehen berichtet und "Fundsachen" veröffentlicht, die nicht auf dem Mainstream-Niveau sind (also durch aus mal antiamerikanisch ausfallen können). Als sich ca. 25 € angesammelt hatten, wurde mir ohne Angabe von Gründen der Account gelöscht. Auch auf Anfrage keine Antwort. Diejenigen, die Google die Stange halten wollen, werden erst die Seite wechseln, wenn ihnen das gleiche passiert....


27.06.2013

funktionsmodellbau:

Gibts diesbezüglich Neues zu berichten? Die willkürlichen Machenschaften von G***** sind übel, aber was genau so nervt ist, dass man bei keinem Angebot von denen die Möglichkeit bekommt, mit einem Support zu komunizieren. Alles wird nur mit FAQ und Support-Foren abgeckt. Man bekommt nie ein klare Anasage über ein Problem. Es wird nur immer umrissen und allgemein beschrieben. Meines Wissens ist das die einzige Firma, die sich erlauben kann, keinen Support mit direktem Kontakt anzubieten.


28.06.2013

nethosting:

Hallo. Wir betreiben unzählige Projekte im In- und Ausland. Auf diesen Projekten schalten wir auch gerne Anzeigen (immer mehr von Contaxe). Da wir auch von G*** Geld für solche Anzeigen entgegengenommen haben, werde ich mich nicht negativ über diesen Konzern äussern. Aber es hat unser Unternehmen sehr schwer getroffen, als uns OHNE BEGRUENDUNG und OHNE Darlegung eines Fehlverhaltens, der Ads-Kanal deaktiviert wurde. Wir wissen bin heute nicht, wo wir welchen Fehler gemacht haben. Ich glaube heute noch daran: Wer für seine Kunden den Diener "serviert", wird irgendwann vom König "belohnt".


04.07.2013

ClubVote:

Mir geht's ähnlich, wie meinen Vorrednern. Ich wurde Ende April gesperrt, hatte aber Anfang April noch eine satte Auszahlung bekommen. Ok, ich bekam sie, war wohl aber zu viel. Ich habe nichts an Scripten geändert. Die Begründung ist für mich absoluter Hohn. Ich habe nichts falsch gemacht und ein Support existiert nicht. Alles nur über FAQ. Einen Nachweis für die Steuerklärung meiner Auszahlung werde ich nicht bekommen, weil es dazu keine Kontaktmöglichkeiten gibt, es einzufordern. Ich bereite mein Unternehmen ohne Google vor - das geht, wenn man will.


17.09.2013

Annoxoli:

viel erfolg... Ich würds euch gönnen


Kommentar schreiben

Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen erlauben wir nur angemeldeten Mitgliedern das Schreiben von Kommentaren in unserem Blog. Wenn du bereits angemeldet bist, wird nach dem Einloggen an dieser Stelle die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu finden sein.

Mr. WongFavoritenYiggDiggDel.icio.usSlashdotYahooGoogleTechnorati