Benutzername: Passwort:

Schritt 4 - Werbemittel anlegen

Auch wenn du deine Werbekampagne bereits aktiviert hast - beginnen kann die Kampagne erst, nachdem du unter Kampagnen/Werbemittel mindestens eine Werbeanzeige angelegt und deiner Kampagne zugeordnet hast.

Grafik-Anzeigen / Flash-Anzeigen

  • Ordne deine Anzeige einer Werbekampagne zu.
  • Gib deiner Anzeige einen Titel. Dieser ist nur bei dir im Mitgliederbereich zu sehen, und hilft dir deine Anzeigen zu unterscheiden.
  • Das Sprachenauswahlfeld kannst du übergehen.
  • Die automatische Erkennung des Bannerformats bleibt ebenfalls. An dieser Stelle kannst du dich noch einmal vergewissern, welche Werbeformate CONTAXE unterstützt. Nur die Formate, die hier aufgeführt sind, können von dir hochgeladen werden.
  • Mit dem Klick auf den Button Durchsuchen wählst du deinen Banner auf deiner Festplatte aus. Beachte dabei bitte, dass ausschliesslich Banner im jpg- und gif-Format hochgeladen werden können.
  • Gib die Ziel-URL an. Dies ist die Internetadresse, die bei einem Klick auf deine Anzeige aufgerufen wird.
  • Gib einen Alternativtext ein. Dieser Text wird dem Betrachter angezeigt, falls dieser aus irgendeinem Grund die Anzeige von Bildern deaktiviert hat. Dieser Schritt entfällt bei Flash-Anzeigen.
  • Abschließend aktiviere deine Anzeige.

Grafische Banner und Flashbanner sollten gemäss den marktüblichen Gegebenheiten optimiert sein. Nähere Informationen hierüber findest du in der Werbemittelvorschau. Ebenfalls wichtig ist der korrekte Einbau des Clicktags bei Flashbannern. Eine genaue Anleitung hierzu gibt es unter Erstellung von Flash-Werbemitteln mit Trackingcode.

Text-Anzeigen / Textanzeigen mit Bild

  • Ordne deine Anzeige einer Werbekampagne zu.
  • Gib deiner Anzeige einen Titel. Dieser ist nur bei dir im Mitgliederbereich zu sehen, und hilft dir deine Anzeigen zu unterscheiden.
  • Gib nun deinen Werbetext ein. Dieser darf maximal 70 Zeichen enthalten.
  • Danach erfolgt die Eingabe der sichtbaren URL. Dies ist diejenige, die direkt unterhalb deiner Textwerbung angezeigt wird. Dies muss nicht die Ziel-URL - die Website - sein, zu der der Betrachter nach seinem Klick auf die Werbeanzeige hingeführt wird.
  • Gib die Ziel-URL an. Dies ist die Internetadresse, die bei einem Klick auf deine Anzeige aufgerufen wird.
  • Wenn du eine kombinierte Text/Grafikanzeige schalten möchtest, hast du jetzt noch die Möglichkeit ein Bild im Format 90x53px hochzuladen. Es ist empfehlenswert dies zu tun. Das genannte Größenformat muss eingehalten werden.
  • Abschließend aktiviere deine Anzeige.

InText-Werbung / Custom InText

InText-Werbung wird im CONTAXE Netzwerk auf zweifache Weise ausgeliefert:


  • In einem Popup, dass der Websitebetreiber unter zahlreichen, seitens CONTAXE zur Verfügung gestellten, Popup-Designs auswählen und gestalterisch anpassen kann. Der Websitebetreiber kann so das Popup-Design auswählen, welches seiner Auffassung nach den höchsten Werbeeffekt erzielt. Das InText-Popup kann statisch oder animiert (hereinschwebend) angezeigt werden.

    Advertiser können für InText-Werbekampagnen eigene Popup-Designs erstellen, und damit die Werbewirkung deutlich verstärken. Hierfür gibt es ein Mindestkampagnenbudget. Mehr Infos über diese Möglichkeit die Werbebotschaft in einem eigenen Look & Feel zu präsentieren erteilt der CONTAXE Support für Werbetreibende.

  • Mit Custom InText steht dem Werbetreibenden ein besonders konversionsstarkes Werbemittel zur Verfügung. Fährt der Besucher mit der Maus über ein verlinktes Wort, oder eine verlinkte Wortgruppe, auf der Webseite, erscheint statt dem üblichen InText-Popup eine vom Advertiser gestaltete Grafik- oder Flashanzeige, die bis zu einer Größe von 400x400px frei gestaltet werden kann. Die Custom InText - Werbeanzeigen können ebenfalls statisch oder animiert (hereinschwebend).

Mit CONTAXE Custom InText ausgeliefert werden können

  • Text-Anzeigen
  • Text-Anzeigen mit Bild
  • Grafik-Anzeigen
  • Flash-Anzeigen

Weiter zu Schritt 5 - Anzeigenregeln zuordnen »

 


Werbeflächen ersteigern - Starthilfe

Mr. WongFavoritenYiggDiggDel.icio.usSlashdotYahooGoogleTechnorati