Benutzername: Passwort:

CONTAXE reicht Wettbewerbsbeschwerden gegen Google ein

CONTAXE Technologien

CONTAXE wird noch im laufenden Monat April bei insgesamt 6 Aufsichtsbehörden im In- und Ausland Wettbewerbsbeschwerden gegen Google einreichen. Beschwerdeempfänger sind die EU-Kommission, das Bundeskartellamt in Berlin, die Wettbewerbskommission in Bern, die Bundeswettbewerbsbehörde in Wien, die Federal Trade Commission sowie das Justizministerium in Washington, D. C.

Unsere Vorwürfe übertreffen bei weitem die Beschwerdegründe, die in der öffentlichen Berichterstattung über das Verfahren gegen Google vor der EU-Kommision genannt wurden. Nicht zuletzt aufgrund unserer weitreichenden Technologie- und Branchenkenntnisse haben wir Grund zu der Annahme, dass Google - als marktbeherrschendes Unternehmen bei Suchmaschinen und in der Online-Werbung mit jeweils weit über 90% Marktanteil  - bei insgesamt 20 von uns aufgelisteten Beschwerdegründen bewusst gegen geltendes Recht verstösst, mit dem Ziel sich zu Lasten seiner Konkurrenten Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Da Google eine einvernehmliche Einigung ausdrücklich abgelehnt hat, bereitet CONTAXE zudem eine Schadenersatzklage gegen den Monopolisten vor. Wir bieten anderen Betroffenen gerne an sich unserer Klage anzuschliessen. Weitergehende Informationen folgen In Kürze.

Mr. WongFavoritenYiggDiggDel.icio.usSlashdotYahooGoogleTechnorati